Respektierst du deine Gefühle

Respektierst du deine Gefühle?

Entschuldige dich NIEMALS für deine Tränen ❤️❤️❤️

 

Als ich in „Krafttiere für Kinder“ von Scott Alexander King schmökerte und intuitiv eine Karte zog… kam der Frosch und ich lachte erst….nein oder ?

Dann kam ich aus dem Staunen nicht raus, was mir über die Trauer gesagt wurde.

Schon den ersten Satz : Warst Du schon einmal in Australien im Outback? …musste ich bejahen…

also ich habe hier mal den ganzen Text für Dich:

Warst du schon einmal im australischen Outback? Im Grunde ist es eine trockene, ausgedörrte Wüste. Aber in dem Moment, in dem es anfängt zu regnen, erwacht das Outback mit den Geräuschen von Vögeln, Fröschen und Insekten zum Leben. Die scheinbar unwirtliche Wildnis verwandelt sich dann in einen wahren Teppich aus kunterbunten Wildblumen – und aus dem Nirgendwo scheinen plötzlich Unmengen von Tieren aufzutauchen.

Die Regenzeit wird immer von natürlichen Zeichen angekündigt, und eines dieser Zeichen ist der Chor der Frösche. Immer, wenn du einen Frosch quaken hörst, kannst du darauf wetten, dass Regen unterwegs ist. Der Frosch heißt Regen willkommen. Er singt zu den Regengeistern, lädt sie ein, bittet sie, großzügig ihre Schleusen zu öffnen. Nur, wenn Regen fällt, kann die staubige Erde sich setzen. Und nur wenn der Staub sich setzt, können die Samen, die von den Wildblumen und -plfanzen verbreitet werden, keimen und selbst zu Wildblumen und -pflanzen werden.

Der Regen nährt die Samen und läßt sie wachsen und gedeihen. Wenn du den Regen von der symbolischen Seite betrachtest, fällt er genau wie die Tränen, die uns nach einer schweren oder traurigen Zeit die Wangen runterrinnen. Unsere Tränen nähren unsere Seele. Sie reinigen unser Herz von negativen Gefühlen – von Überbleibseln, die drohen unseren Schöpfergeist und unsere Produktivität zu behindern, wenn sie sich selbst überlassen werden.

Wenn der Frosch sich heute in deine Karten gespielt hat, wirst du gebeten, deine Gefühle zu respektieren und deine Tränen willkommen zu heißen. Wenn du so frustriert bist, dass du nur noch weinen willst – dann weine. Wenn du so wütend bist, dass du den Tränen nahe bist – dann weine. Wenn du von Glück überschwemmt wirst oder auch von Tränen – lass sie fallen! Wehre dich nicht gegen das Bedürfnis zu weinen.

 

Halte deine Tränen nicht zurück, und entschuldige dich NIEMALS für sie. Wir müssen lernen zu weinen – wir alle.

 

Wir müssen uns an den heiligen, reinigenden Zweck unserer Tränen erinnern. Wenn mehr Menschen ihre Tränen respektieren würden, könnten sie wesentlich einfacher und glücklicher auf dieser Welt leben. Hast du schon einmal innegehalten und festgestellt, wie großartig du dich fühlst, wenn du dich wirklich ausgeweint hast?

Dein Körper fühlt sich erfrischt, lebendig und belebt an, dankbar und empfänglich -alles gleichzeitig. Wenn du dich richtig ausgeweint hast, fühlst du dich bereit, von Neuem anzufangen, aufzustehen und etwas gegen das zu tun, was dich ursprünglich zum Weinen gebracht hat. Genau so, wie wenn der Regen den Staub dazu bringt, sich zu setzen, fühlst du dich genährt, schöpferisch und voller Potenzial. Der Frosch ist heute in deine Karten aufgetaucht, weil heute der Tag ist, an dem du aufhörst, dich selbst zu bemitleiden. Heute ist der Tag, an dem du deine Gefühle respektierst, indem du dir Zeit nimmst, um dein altes, betrübtes Selbst zu trauern. Aber heut ist auch der Tag, an dem du deine Seele von Zweifeln und Einschränkungen reinigst, damit du aufblühen und als die tüchtige Person in Erscheinung treten kannst, von der du weißt, dass du sie eigentlich bist.

Ich hätte nicht gedacht, dass der Frosch mir soviel zu sagen hatte über die Tränen und das Leben…❤️

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email